Wir vernetzen Urologen & Patienten! weitere Infos

Urologe Dr. Daufratshofer vereint Schulmedizin und Naturheilverfahren

Lokal und gleichzeitig weitreichend präsentiert sich die mittelgroße Stadt Füssen im bayerisch-schwäbischen Ostallgäu, denn sowohl die geschichtsträchtige Stadtarchitektur mit alter Stadtmauer und Lechfall als auch die Lage an der Grenze zu Österreich mit wichtigen Übergangsstraßen nehmen regional sowie überregional eine bedeutende Rolle ein.

Der Vasektomie-Expertenstandort Füssen liegt damit gut angeschlossen in der idyllischen Landschaft des Ostallgäus. Dies passt gut mit dem Konzept des urologischen Facharztes Dr. med. Martin Daufratshofer zusammen, denn er möchte sein urologisches Therapieangebot wenn möglich mit Naturheilverfahren in Einklang bringen. Dabei setzt Dr. Daufratshofer seine Erfahrung als Urologe ein und kann nach bestem Fachwissen handeln. Aus dem Bereich der Urologie diagnostiziert und behandelt der Fachmann ein weites Spektrum, darunter Krebserkrankungen (Vorsorge, chirurgische und medikamentöse Tumortherapie, Nachsorge), Männermedizin, Kinderurologie und ambulante Operationen. Hierzu zählt z.B. die Sterilisation des Mannes, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist.

Dr. Daufratshofer und sein Team streben danach, dieses große Leistungsangebot auf höchstem Niveau und doch gleichsam schonend umzusetzen. In den modernen Räumen seiner Praxis, die sich im Gesundheitszentrum Füsis befinden, führt Dr. Daufratshofer die Vasektomie nach der konventionellen Methode (Ligaturtechnik) durch. Sein Team aus drei medizinischen Mitarbeitern unterstützt ihn dabei. Zu einer guten Praxis gehört neben einem fähigen Team auch soziale Kompetenz – grundlegend am Standort Füssen. Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit können die Patienten stets erwarten.

Dr. med. Martin Daufratshofer: Ausbildungsweg und Qualifikationen

Urologe Dr. Dauratshofer in Füssen

Dr. med. Martin Daufratshofer arbeitet seit vielen Jahren im Allgäu. Bevor er sich in Füssen als Urologe niederließ, war er ein Jahr lang leitender Urologe der urologischen Praxis am MVZ in Immenstadt im Allgäu. Auf seinem Weg dorthin begann er 1995 zunächst ein humanmedizinisches Studium am der Universität Ulm, woran er eine Promotion anschloss. Daraufhin absolvierte der Arzt von 2002 bis 2003 eine allgemein-, viszeral- sowie gefäßchirurgische Ausbildung und schloss daran, von 2004 bis 2008, die urologische Facharztausbildung. Hierfür ging er an die urologische Klinik der Universität Würzburg und in die urologische Abteilung am Klinikum Memmingen. Seinen Facharzt für Urologie erlangte er im Jahr 2008.

Dr. Daufratshofer war anschließend zwei Jahre lang als Oberarzt am Klinikum Memmingen tätig, bevor er als leitender Urologe in die Praxis nach Immenstadt ging. Als urologischer Facharzt hat sich Dr. Daufratshofer die Zusatzbezeichnungen medikamentöse Tumortherapie, Naturheilverfahren und psychosomatische Grundversorgung erworben. Weitere Arbeitsschwerpunkte sind die Kinderurologie sowie die urologische Chirurgie. Er ist ferner Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Urologie, der Europäischen Gesellschaft für Urologie und des Kneippärztebundes.